Nephilim

Geschichten über Nephilim und gefallene Engel.
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Hard-Rock-Cafe
Mi Jun 08, 2011 8:39 pm von Rachel

» Zimmer 16 - Ash
Mo Jun 06, 2011 12:39 am von Ash

» Stadtcafé
So Jun 05, 2011 1:25 am von Lucie

» Lucie Zimmer 18
Sa Jun 04, 2011 5:50 am von Lucie

» Lucie´s Handy
Sa Jun 04, 2011 4:52 am von Lucie

» Lucie
Sa Jun 04, 2011 4:46 am von Lucie

» Lucie
Sa Jun 04, 2011 4:24 am von Lucie

» Jeffry (Jeff)
Fr Jun 03, 2011 8:46 pm von Jeff

» Jeff´s Handy
Fr Jun 03, 2011 8:39 pm von Jeff

Wer ist online?
Insgesamt sind 3 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 3 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 23 Benutzern am Do Nov 13, 2014 10:17 am

Austausch | 
 

 Zimmer 16 - Ash

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Ash

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 28

BeitragThema: Zimmer 16 - Ash   So Mai 29, 2011 9:14 am

Mein Reich.. MEINZZZZ Ganz allein!!!!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ash

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   So Mai 29, 2011 9:16 am

Ich hatte gerade meine Sachen ausgepackt. War mal wieder übers Wochenende im Waldhaus verschwunden. Ab und an musste man hier nun mal raus. Auch wenn Partys wirklich immer gingen, konnte ich es dieses Wochenende nicht mehr ertragen und ich war schneller weg wie alle schaun konnten.
Schnell duschte ich und dann beschloss ich doch mal zu sehen, was heute noch so ging. So ganz ohne Bier und Weiber ging es halt doch nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ash

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Do Jun 02, 2011 7:49 am

Nachdem ich Clary in ihr Zimmer gebracht hatte, war ich zu mir gegangen und warf mich sofort aufs Bett. An was anderes wie Clary konnte ich gar nicht denken. Dennoch blieb ich ein wenig liegen und dachte nur an sie. Nach einer Weile schnappte ich mir mein Handy und schrieb ihr eine sms. Dann stand ich auf und kramte in meinen dvd`s rum, bis ich ein paar gute gefunden hatte. Die warf ich dann auf den Coutchtisch und holte noch ein paar knabbersachen raus. Dazu stellte ich was zum trinken und verließ auch schon mit einem grinsen mein Zimmer. Lang hatte ich es ja nicht gerade ohne sie ausgehalten, doch sie hatte mir indirekt gesagt, dass sie gar nicht wollte dass ich ging. Doch ich war gegangen.. Naja jetzt musste ich es schon fast wieder gut machen und was wäre besser geeignet als ein dvd Abend unter Freunden? Und die Filme würden ihr bestimmt auch gefallen. Engel, Vampire, Dämonen und das auch noch mit Liebe und Sex gepaart. Ich laß sowas nicht nur gern, sondern sah mir auch gern mal so was an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ash

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Do Jun 02, 2011 11:01 am

Ich sagte ihr was sie wissen wollt und dann seufzte sie. Als sie mich dann fragte, was wäre, wenn wir einige Zeit keinen Kontakt hätten, schüttelte ich den Kopf. "Und dann? Meinst du sie hören auf nur weil sie einen kleinen Sieg hatten? Und selbst wenn sie aufhören würden, was ich wirklich bezweifel, was dann? Was ist wenn wir uns dann wieder sehen und uns treffen? Meinst du wirklich sie lassen es dann sein? Clary ich bitte dich. Das kannst du doch nicht wirklich meinen?!" fragte ich sie und sah sie neugierig an. Als sie dann sagte, dass ich doch auch bei ihr mit einziehen könnte, legte ich den Kopf schief. "Wenn dir das lieber ist." sagte ich überrascht. Denn das naheliegenste wollte ich ihr noch nicht mal anbieten, da ich ihr absolut nicht zu nahe treten wollte. Doch sie packte ihre Sachen und gerade in dem Moment in dem wir raus gehen wollten hörte ich wen über den Flur gehen und legte Clary einen Finger auf die Lippen, was sie sofort zum verstummen brachte. Ich riss die Tür auf und sprach sehr wütend mit den Weibern die auf dem Flur liefen. Clary meinte, dass dieses Verhalten absolut Kindergarten sei und ich seufzte. Sie verstand nicht was an dieser Schule los war. Also musste ich es ihr später mal erklären. Ich drehte mich zu ihr um und sie nickte leicht. Gemeinsam verließen wir ihr Zimmer und gingen dann zu mir rüber. Ich schrieb an meine eigene Türe das Wort 'Lernen!' und machte die Tür zu als wir drinen waren. Jeder wusste, wenn ich mal lernte, wollte ich nicht gestört werden. "Es tut mir leid Clary. Ich wollte nicht, dass so was passiert. Ich wollte dich zwar abholen um ein paar Filme zu schauen oder einfach nur zu quatschen, aber als ich das an deiner Tür sah, is bei mir wohl eine Sicherung durchgebrannt." sagte ich leise und etschudigend, da ich mich jetzt wo sie hier in meinem Zimmer und in Sicherheit war, wieder ruhiger wurde. "Setz dich doch." bat ich sie und deutete leicht lächelnd aufs Sofa. Wie konnte ich nur so dermaßen die Fassung verlieren und dann auch noch wenn sie es mitbekam? So würde ich sie bestimmt niemals von mir überzeugen können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Clary

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 26

Charakterbogen
Name: Clary Fray
Gabe/Affin: Blitze, Sieht Dinge bei berührungen
Herkunft: erst Florida, dann NY

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Do Jun 02, 2011 9:00 pm

Auf meine Aussage das wir uns dann halt nicht mehr sehen würden, schüttelte er den Kopf und ich hörte ihm zu.Er Sprach schon ein wenig aufgebracht und das konnte ich irgendwie nicht verstehen. Ich zuckte mit den Schultern. "Ich weiß nicht, dann sehen wir uns halt nur noch außerhalb des Campus oder..." sagte ich und machte eine kleine Pause. "Oder wir sehen uns gar nicht mehr." beendete ich leise den Satz. Mir viel der letzte Satz alles andere als leicht auszusprechen, aber wenn es halt gar nicht anders ging. Ich fragte ihn, warum er nicht bei mir für ne Zeit einziehen wollte und da legte er seinen Kopf leicht schief und schnie überrascht über mein Vorschlag. Ich nickte leicht. "Ja das ist mir lieber. Schau ich habe ein sehr großes Bett wo locker drei Leute rein passen würden." sagte ich nun. "Ich komm diese Nacht mit zu dir und dann ziehst du entweder hier ein oder bleibst in dein Zimmer und wir sehen uns nicht mehr, den ich will mich nicht verstecken." sagte ich ehrlich und packte ein paar Sachen zusammen. Als ich fertig war damit ging ich zu Ash und er legte mir einen Finger auf die Lippen und ich verstummte sofort. Als er die Weiber zu sau gemacht hatte, sagte ich das das ein Kindergarten sei und er seufzte. Wir gingen zu ihm rüber ins Zimmer und er schrieb auf seine Tafel das er am lernen war, was mich ne Augenbraue hoch ziehen lies. Und dann verstand ich das er nicht gestört werden wollte und mit mir alleine sein wollte. Ich musste schlucken, als mir dies klar wurde. Er machte seine Zimmertüre zu und meinte dann das es ihm leid tun würde und das er nicht wollte, das sowas passierte. "Ich hab dir doch gesagt das die Weiber mich hier lünchen werden, wegen dir." sagte ich nun und sah mich in seinem Zimmer um. Ich musste leicht lächeln als ich sein Couchtisch sah. Ich sah ihn wieder an und legte meine Strin in Falten. "Was stand den an meiner Türe?" fragte ich nun nach. Ich sah ihm tief in die Augen und ich konnte sehen das er sich wieder am beruhigen war. Er bat mich, mich zu setzen und das tat ich dann auch. Ich legte meine Tasche ab und setzte mich dann aufs Sofa im Schneidersitz und sah ihn einfach nur an. "Ich glaub du wolltest mir noch was erklären?" sagte ich dann nach einer weile des Schweigens.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ash

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Do Jun 02, 2011 10:19 pm

Sie zuckte auf all meine Fragen mit den Schultern und sagte dass sie es nicht wüsste. Als sie dann eine kleine Pause machte dachte ich, sie würde den Satz nicht beenden, doch als sie es dann doch tat, zog es mir das Herz zusammen und ich machte große Augen. "Nein Clary.. Das kann unmöglich dein Ernst sein." sagte ich leise und schüttelte ungläubig den Kopf. Ich sah sie überrascht an als sie sagte, dass ich doch hier mit einziehn könnte. Als ich sie dann fragte ob ihr das lieber wäre, nickte sie leicht und ich hörte ihr zu. Ich nicke leicht. "In Ordnung. Dann ziehe ich morgen bei dir ein." sagte ich zustimmend. Wir gingen mit einer kurzen Verzögerung zu mir rüber und ich sah wie sie eine Augenbraue hoch zog als ich auf meine Tafel schrieb, dass ich am lernen war. "Anders hat man hier keine Ruhe." sagte ich und zuckte mit der Schulter. Ich entschuldigte mich bei ihr, für das was da gerade passiert ist und sie sagte, dass sie mir doch gesagt habe, dass sie von den Weibern gelüncht würde. "Das hat nichts mit mir zu tun Clary das kannst du mir wirklich glauben." sagte ich ehrlich. Sie fragte mich was an ihrer Tür stand und ich seufzte leise. "In einem kurzen Satz zusammen gefasst stand da, dass du für jeden die Beine breit machst." sagte ich leise und sah ihr dabei tief in die Augen. Ich beruhigte mich langsam wieder und bat sie, sich doch zu setzen. Sie lies ihre Tasche nieder und setzte sich dann im Schneidersitz aufs Sofa. Wir sahen uns einfach nur an und dann sagte sie, dass ich ihr doch noch was erklären wollte. Ich nickte leicht und setzte mich zu ihr aufs Sofa. Ich sah sie noch einen Moment an bevor ich zu erklären anfing. "Damals kam ein neues Mädchen an die Schule. Mein Mathe ass hat sich mit ihr angefreundet und hat mir irgendwann erzählt, was die Weiber alles machen würden. Ich habs weder verstanden noch wollte ich es so recht glauben. Er ist keiner, dem die Weiber hinterher laufen. Und Sie kannte keiner so richtig, sie war ja neu hier. Sie war immer freundlich zu den anderen. Wie dem auch sei. Zwei Wochen nachdem ich davon erfahren hatte, habe ich selber mit bekommen was Terra die ganze Zeit durchmachen musste.Tim war machtlos und Terra wollte nur noch, dass sie mit dem Mist aufhören. Die halbe Schule hat zugesehen wie sie fertig gemacht wurde. Nur ich stellte mich dazwischen." sagte ich leise. "Wir drei waren von nun an kaum noch getrennt zu sehen. Doch irgendwie haben sie es geschafft und Terra allein erwischt. Wir wissen nicht was passiert ist, aber in der Nacht hat sie versucht sich das Leben zu nehmen. Zu der Zeit habe ich gemerkt, dass mit mir was nicht stimmt, dass ich diese Gaben habe und bin ausgeflippt." ich atmete tief durch. "Manchmal denken ich, die Leute sehen das ich anders bin, haben Angst aber es zieht sie auch an. Und ich denke das ist auch der Grund warum sie sich, jetzt an dir zu schaffen machen." sagte ich leise. "Terra ist seit dem Vorfall in der Klapse. Tim und ich besuchen sie gelegentlich und sie freut sich. Um all das vielleicht besser zu verstehen, solltest du mit Tim oder mit Terra reden." fügte ich hinzu und lies mich erschöpft ins Sofa sinken. "Ich will nicht, dass dir etwas passiert Clary." sagte ich nach einer kleinen Weile und sah ihr tief in die Augen. "Dafür mag ich dich einfach zu sehr." fügte ich hinzu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Clary

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 26

Charakterbogen
Name: Clary Fray
Gabe/Affin: Blitze, Sieht Dinge bei berührungen
Herkunft: erst Florida, dann NY

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Fr Jun 03, 2011 2:18 am

Als ich mein Satz beendete, machte er große Augen und seine reaktion schien verletzt zu sein. Ich nickte leicht. "Doch Ash wenn es keine andere möglichkeit gibt, müssen wir den kontakt zu einander abbrechen." sagte ich leise und ehrlich, den anders würde es nicht gehen dann. Den ich wollte hier Studieren und das in ruhe. Ich schlug ihm vor das er auch bei mir einziehen könnte und das schien ihn überrascht zu haben aber dennoch sagte er das es in Ordnung gehen würde, und er Morgen bei mir einziehen würde. "Als is das abgemacht das du für eine Zeit ab Morgen bei mir wohnst." sagte ich. Als wir dann bei ihm im Zimmer waren, sagte ich ihm das ich ihm doch sagte das ich gelüncht werden würde. Ich hörte was er sagte und ich schüttelte den Kopf. "Doch es hat sehr wohl was mit dir zu tun Ash. Sie wollen das ich die Finger von dir lasse weil du angeblich der blonden gehören würdest und du weißt genau das es die ist die ich in deiner Erinnerung gesehen hab mit der du geschlafen hast, also hattest du was mit ihr und sie erhebt nun Anspruch auf dich." sagte ich nun. Warum wollte er das nicht einsehen, das es um ihn ging. Er bat mich das ich mich hin setzen sollte. Ich fragte ihn was den über mich an der Türe gestanden habe. Ich sah ihn eine weile nur an und dann sagte ich ihm das er mir doch noch was erzählen wollte. Er nickte und setzte sich dann auch neben mich und dann fing er an zu erzählen und ich hörte ihm zu. "Oh Gott das ist ja schrecklich mit dem Mädchen." sagte ich ehrlich "Aber ich bin nicht wie sie Ash. Das scheinst du zu vergessen. Ich bin ein Nephilim und ich kann mich sehr gut wehren." sagte ich nun. Aber ich fand es schon irgendwie süß wie er mich in Schutz nehmen wollte. "Ich mag dich auch Ash, aber ich bin nicht so schwach wie du vielleicht denken magst." sagte ich ehrlich und hob meine Hand und strich ihm sanft über die Wange.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ash

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Fr Jun 03, 2011 3:02 am

Ich schüttelte ungläubig den Kopf als sie sagte, dass wir den Kontakt abbrechen müssten wenn es nicht anders ginge und mein Herz zog sich zusammen. "Das will ich aber nicht Clary. Ich will mir mein Leben nicht von sonst wem beherschen oder bestimmen lassen." sagte ich ehrlich. Ich nickte leicht und so war es abgemachte Sache, dass ich ab Morgen für ein paar Tage bei ihr wohnen würde um auf sie aufzupassen. Ich schüttelte erneut den Kopf als sie sagte, dass ich in den Augen der Weiber, der blonden gehören würde, da sie Anspruch auf mich hätte. Und das nur weil ich mit ihr geschlafen hatte. "Ich gehöre aber keinem. Ich gehöre mir allein und ich allein entscheide auch, wer auf mich Anspruch haben darf. Sie hat keinerlei Recht dazu. Und nur weil ich mit einer Frau schlafe, was vorher abgesprochen war, dass es sich allein um Sex handeln würde, hat keine das Recht Anspruch zu stellen." sagte ich ernst und sah sie auch so an. Es war vorher immer ausgemacht worden, dass keine Gefühle im Spiel seien, sondern es nur um den Sex ginge. Also verstand ich das Affenteather nicht. Ich setzte mich zu ihr aufs Sofa und erzählte ihr die Geschichte von Terra und warum ich sie davor schützen wollte. Sie sagte, dass es schrecklich sei, was ihr wiederfahren ist und ich nickte leicht. Ich seufzte und schüttelte den Kopf. "Nein ich vergesse nicht, dass du nicht wie die anderen bist. Aber du kannst deine Gaben nicht so einfach einsetzen, denn ich glaube kaum, dass dies Sinn der Sache ist, uns darin zu unterweißen oder uns schützen zu müssen." sagte ich ehrlich und sah ihr dabei tief in die Augen. "Ich halte dich auch nicht für schwach Clary. Du bist alles andere als schwach, aber dennoch will ich dich beschützen." antwortete ich ihr ehrlich und als sie sanft über meine Wange strich, lächelte ich sie leicht an. "Lass uns das zusammen durchstehen. Gemeinsam sind wir ohnehin unschlagbar." sagte ich leise und strich ihr ebenfalls über die Wange, lies aber meine Hand leicht dort liegen und strich mit dem Daumen weiter über ihre Wange.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Clary

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 26

Charakterbogen
Name: Clary Fray
Gabe/Affin: Blitze, Sieht Dinge bei berührungen
Herkunft: erst Florida, dann NY

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Fr Jun 03, 2011 4:45 am

Er schüttelte ungläubig seinen Kopf und meinte dann das er das nicht will. Ich hörte ihm weiter zu und nickte dann leicht. "Ja das kann ich verstehen Ash, aber vielleicht ist es besser so." sagte ich leise. Klar würde mir es sau weh tun wenn ich keinen Kontackt mehr zu ihm hätte, aber wenn dies das beste ist dann soll es so sein. Ich sagte ihm wie die Weiber das sahen und er schüttelte erneut den Kopf. Ich hörte ihm wieder zu und nickte dann leicht. "Ja du magst das so sehen, aber sie sehen es anders." sagte ich nun. Aber anscheinend redete wir beide an einander vorbei und ich wollte nur noch das Thema so schnell wie möglich beenden. Als er mir die Geschichte von Terra erzählte, hörte ich ihm gut zu und sagte ihm dann das ich nicht so bin wie die anderen. Er schüttelte den Kopf und meinte das er nicht vergessen habe das ich nicht so bin wie die anderen. Ich hörte ihm weiter zu. " Ich weiß das es nicht sinn der Sache ist Ash. Und ich würde nie meinen Gaben wegen sowas einsetzen außer ich müsste mich Schützen und verteidigen." sagte ich nun ehrlich. "Weißt du was lass uns das Thema aufschieben. Mir raucht schon der Kopf davon." sagte ich nun ehrlich. Ich nickte leicht als er meinte das wir das gemeinsam durchstehen sollen. "Ja lass es uns gemeinsam durch stehen." sagte ich nun leise. "Aber sag mir eins Ash. Warum willst du mich unbedingt Beschützen?" fragte ich nun und sah ihm tief in die Augen. Mir gefiel seine berührung, doch ich lies meine Hand sinken, den eigentlich wollte ich ein wenig Anstand zwischen uns bringen nur das ging wohl voll nach hinten los.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ash

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Fr Jun 03, 2011 5:07 am

Ich seufzte und lies den Kopf hängen. "Es ist nicht besser, wenn wir uns nicht mehr sehen." sagte ich leise und auch niedergeschlagen. Allein der Gedanke reichte um mein Herz zum schmerzen zu bringen. Sie sagte, dass die Weiber es wohl anders sehen würden und ich warf meine Hände in die Luft. "Ich hätte nie mit ihr schlafen dürfen." murrte ich nun vor mich hin. Sie hörte mir zu als wir über Terras Geschichte redeten und dann sagte sie, dass sie ihre Gaben niemals dafür einsetzen würde, es sei denn sie müsse sich selber verteidigen. "Gut und ich glaube dir. Aber wir sollten schnell lernen wie unsere Gaben funktionieren. Dann können wir dich besser schützen." sagte ich leicht bestimmend aber dennoch liebevoll. Ich nickte zustimmend als sie sagte, dass wir das Thema fallen lassen sollten. "In Ordnung. Dann lass deinen Kopf rauchen was die Filmauswahl angeht." sagte ich leise und deutete mit einem leichten grinsen auf die dvd`s. Wir waren uns einig, dass wir dies gemeinsam durchstehen würden und ich war erleichtert und lächelte sie überglücklich an. Als sie mich dann aber bat, ihr zu sagen warum ich sie unbedingt beschützen wollte, würde mein lächeln verschmitzt. "Kannst du es dir nicht denken Clary? Soll ich noch offensichtlicher werden?" fragte ich sanft nach und strich ihr leicht über ihre Wange. Obwohl sie ihre Hand schon sinken gelassen hatte, strich ich weiter über ihre. Ich blickte ihr die ganze Zeit tief in die Augen und rutschte schließlich etwas näher. "Ich fühle mich zu dir hingezogen Clary. Es fühlt sich richtig gut an und auch richtig." gestand ich ihr leise und sanft. Sie würde bestimmt wieder rot werden und wenn ich Glück hatte, würde sie nicht davon rennen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Clary

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 26

Charakterbogen
Name: Clary Fray
Gabe/Affin: Blitze, Sieht Dinge bei berührungen
Herkunft: erst Florida, dann NY

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Fr Jun 03, 2011 5:32 am

Er seufzte und lies den Kopf hängen, als ich sagte, das es dann besser sei, wenn wir keinen kontackt mehr zu einander hätten. Er meinte das es nicht besser sei und er sah so niedergeschlagen aus, das es mir weh tat. "Ash..." sagte ich leise. Ihc wusste nicht was ich sagen sollte. Ihc hatte sowas noch nie, das jemanden so an mir gehangen hat außer raphael. Er warf die Hände in die Luft, als ich meinte das die Weiber es dennoch anders sehen und dann fing er an zu murren, das er doch niemals mit ihr hätte schlafen dürfen. "Das kann ich dir nicht sagen, den wie du weißt kenne ich mich damit nicht aus." sagte ich leise. Ich sagte ihm das ich niemals meine Gaben einfach so einsetzen würde nur um mich verteidigen zu müssen und da meinte er das er mir glauben würde und auch das wir erlernen müssten wie sie gehen, damit wir mich besser Schützen können. Ich verdrehte die Augen. "Wieso mich Schützen? Ich bin doch nicht der einzige Nephilim hier." sagte ich nun. Männer und ihr Ego echt ey. Er stimmte mir mit einem nicken zu als ich meinte das wir das Thema jetzt erst mal ruhen lassen sollten und das mir schon der Kopf rauchen würde. Da lächelte er leicht und meinte das ich mein Kopf rauchen lassen sollte in der Auswahl welchen Film wir schauen würden. Ich machte meine Augen zu und zog einfach irgendein Film aus dem Stapel. Dann hielt ich ihm den hin."Welcher ist es?" fragte ich ihn nun und machte meine Augen auf und grinste ihn an. Ich sagte ihm das wir es gemeinsam durchstehen würden und er lächelte mcih an und ich konnte sehen das er glücklich war. Dennoch fragte ich ihn warum er mich unbedingt beschützen wollte und da fragte er mich ob er wirklich noch deutlicher werden musste. Ich musste schlucken. Er strich mir weiter hin über meine Wange und rutschte dann näher an mich ran. Als ich hörte was er sagte, wurde mir ganz anders. "Nein.." sagte ich leise und schüttelte langsam den Kopf. "Nein bitte sag sowas nicht Ash." bat ich ihn nun. "Wir sind nur Freunde..Freunde." sagte ich leise und sah ihm tief in die Augen. "Du..du weißt das ich keinen an mich ran lassen kann und das ich mit keinem zusammen sein kann. Also bitte Ash...Nicht..Bitte entwickel keine Gefühle auf diese Basis für mich." sagte ich nun und hatte schon leichte Tränen in den Augen. Ja ich mochte ihn sehr und es tat mir weh ihn nun von mir zu schubsen aber was sollte ich den tun? Und vorallem kennt er mich erst seit heute. Ihc weigerte mich einfach die Wahrheit zu sehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ash

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Fr Jun 03, 2011 5:51 am

Als ich meinen Kopf hängen lies und ihr niedergeschlagen sagte, dass es nicht besser sei den Kontakt abzubrechen, sagte sie leise meinen Namen und ich sah langsam wieder auf. Doch ich sagte nichts. Ich sah sie einfach nur traurig und niedergeschlagen an. Denn ich wollte ihre Gegenwart nicht mehr missen. Ich murrte, dass ich niemals mit der hätte schlafen sollen und da meinte sie, dass sie davon keine Ahnung habe. Ich nickte leicht. "Das spielt keine Rolle Clary. Ich hätte es einfach nicht tun sollen. Glaub mir ich berreue nicht viel in meinem Leben aber das gehört auf jeden Fall zu den Top drei." sagte ich ehrlich. Sie verdrehte ihre Augen, als ich ihr sagte, dass wir unsere Gaben erlernen sollten um sie besser schützen zu können. "So habe ich das nicht gemeint. Nicht dich der Nephilim muss beschützt werden, klar der auch, aber im Moment musst du der Mensch den die verfluchten Weiber sehen beschützt werden." sagte ich ehrlich. Ich versuchte das Thema zu wächseln im dem ich auf die Flime anspielte. Da schloss sie einfach ihre Augen und zog einen heraus. Ich nahm ihn grinsend entgegen als sie mich fragte was es für einer sei, sah ich darauf und begann zu lachen. "Liebesschnulze... Twilight." sagte ich noch immer leicht lachend. Sie fragte mich warum ich sie beschützen wollte und da gestand ich es ihr. Sie sagte 'nein' und schüttelte den Kopf, was meine Hand abschüttelte und ich lies sie sinken. Sie sprach weiter und sah mir dabei tief in die Augen. Ich nahm ihr Gesicht in meine Hände und sah ihr ebenfalls tief in die Augen. "Ich weiß meine kleine. Aber ich täusche mich nicht." sagte ich leise und beugte mcih zu ihr. "Freunde küssen sich nicht wie wir es tun. Freunde geniesen diese Berührungen nicht. Freunde haben keine Dates. Freunde sind einem nicht so nah wie du es mir bist, selbst wenn du nicht hier wärst. Aber ich rede nicht mehr darüber. Dies ist dein Wunsch und so soll es sein. Ich behalte es für mich." sagte ich leise und sah ihr noch immer tief in die Augen. Auch wenn es verdammt weh tat, von ihr abgewießen zu werden, musste ich damit leben. Sie wollte mich einfach nicht so wie ich sie wollte. Dann doch lieber eine Freundschaft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Clary

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 26

Charakterbogen
Name: Clary Fray
Gabe/Affin: Blitze, Sieht Dinge bei berührungen
Herkunft: erst Florida, dann NY

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Fr Jun 03, 2011 6:57 am

Ich sagt ihm das ich da keine Ahnung von hätte und da meinte er das es nichts damit zu tun hätte und ich nickte leicht. Ich hörte ihm weiter zu und legte meine Hand sanft auf sein Knie. "Du kannst es nicht mehr ungeschehen machen, aber du kannst ihr klar machen, das du sie nicht willst und das es eine einmalige Sache war." sagte ich sanft. "Den wenn sie es nicht begreift wird es immer schwer sein für deine Freundin wenn du mal eine hast." sagte ich ehrlich. "Ach Ash du bist süß" sagte ich mit einem lächeln als er meinte das ich als Mensch beschützt werden müsste. Ich fand es wirklich süß von ihm. Ich schloss meine Augen und zog einfach ein Film aus dem Stapel und reichte es ihm. Dann fragte ich ihn was es für einer ist und als ihc hörte was er sagte musste ich lachen. "Okay dann schauen wir eine Liebesgeschichte." sagte ich immer noch leicht lachend. Ich schüttelte mein Kopf und sagte das er das nicht sagen soll und da nahm er mein Gesicht in seine Hände und ich hörte ihm zu. Ich konnte nichts dagegen machen das mir nun die Tränen über meine Wange liefen. "Dann...dann dürfen wir all dies nicht mehr machen" sagte ich leise. Und als er dann weiter Sprach und er mein Gesicht los lies, wischte ich mir meine Tränen ab. Ich wusste nicht was ich machen sollte, den ich empfand doch selber so für ihn, aber wir kannten uns doch noch gar nicht. Ich stand von dem Sofa auf und ging zum Fenster und sah raus. Ich schlang meine Arme um mich und ich wusste nicht was ich sagen oder machen sollte. Nach einer langen weile des Schweigens brach ich sie. "Ich kann nicht Ash..." fing ich leise an ohne ihn an zu sehen. "Mir geht es nicht anders als dir. Ich fühle mich auch zu dir hingezogen und ich bin total gerne mit dir zusammen und wenn du nicht da bist so wie vorhin, muss ich an dich denken." fuhr ich leise fort. "Aber ich kann nicht. Ich kann und darf keinen mehr an mich ran lassen." langsam drehte ich mich zu ihm um immer noch die Tränen die mir die Wange runter liefen. "Ich werde jetzt gehen und es ist besser wenn wir uns nicht mehr wieder sehen." sagte ich leise und ging zur Türe. Auf den weg dort hin, hob ich meine Tasche auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ash

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Fr Jun 03, 2011 7:39 am

Sie legte ihre Hand sanft auf mein Knie und sagte dann, dass ich es nicht mehr ungeschehen machen könnte, ihr aber klar machen könnte, dass es nur eine einmalige Sache war. Ich nickte leicht. Doch ich sagte erst mal nichts, da sie schon weiter sprach. "Ich kann es ihr gern noch mal sagen aber das wird nichts daran ändern, sie wird es nicht begreifen wollen." sagte ich ehrlich denn ich kannte diese blöde Kuh aus dem Unterricht. Ich sagte ihr, dass sie als der Mensch beschützt werden müsse, den die anderen in ihr sahen. Und sie meinte, dass ich süß sei. Ich zog eine Augenbraue hoch und seufzte. "Ich habe eher einen ausgeprägten Beschützerinstinkt." wiedersprach ich ihr leise aber liebevoll. Sie lachte ebenfalls als ich ihr den Film nannte den sie raus gezogen hatte. Ich nahm ihr Gesicht in meine Hände und sprach auf sie ein. Ihre Tränen liefen herunter und dann sagte sie, dass wir all das eben nicht mehr düften. In mir zerbrach der Teil des Herzens, dass sie bereits besetzt hatte. "Sag das bitte nicht." sagte ich leise. Sie wischte sich die Tränen weg und stand auf. Sie sah aus dem Fenster und ich wusste nicht, was ich machen sollte. Also blieb ich sitzen und sah sie an. Wir schwiegen beide lange, bis sie das Schweigen brach. Sie begann leise und sah mich dabei noch nicht mal an. Immer weiter zerbrach mein Herz bis sie sich endlich umdrehte. Ich stand auf, als sie ihre Tasche nahm, sagte, dass sie jetzt gehen würde und wir uns nicht mehr sehen würden und mit diesen Worten zur Tür ging. Ich ging ihr hinterher und hielt die Tür mit meiner Hand zu. "Warum du nicht mit jemanden zusammen sein kannst, verstehe ich. Aber was ich nicht verstehe ist, warum du es nicht darfst?" sagte ich verwirrt und sah ihr tief in die Augen. "Rede mit mir Clary. Bitte. Das kann es doch nicht schon gewesen sein." sagte ich leise und sah ihr immer noch tief in die Augen. Es tat weh sie so zu sehen und es tat noch mehr weh, wenn ich sie jetzt wirklich gehen lassen müsste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Clary

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 26

Charakterbogen
Name: Clary Fray
Gabe/Affin: Blitze, Sieht Dinge bei berührungen
Herkunft: erst Florida, dann NY

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Fr Jun 03, 2011 8:09 am

Er nickte leich auf meine Worte und meinte dann das er es ihr noch mal sagen könnte, aber sie das nicht verstehen will. Nun war ich die die nickte. "Ja das ist doof da gebe ich dir recht, aber ich wüsste auch nicht was man sonst noch machen kann, damit sie endlich aufhört damit." sagte ich mit einem Schulter zucken. Ich sagte ihn das er süß sei und da seufzte er und meinte das er eher ein ausgeprägten Beschützerinstinkt hat. "Ja oder so, dennoch finde ich das süß von dir." sagte ich nun. Auf meine Worte, bat er mich das ich das nicht sagen sollte, doch es war zu Spät ich hatte es schon ausgesprochen. Ich wischte mir die Tränen weg und stand dann auf. Ich stand eine weile Schweigsam am Fenster und auch er schwieg und kam auch nicht zu mir rüber. Nach einer weile fing ich leise das reden an und sagte ihm dann am Schluß das wir uns nicht mehr sehen können. Dann nahm ich meine Tasche und ging zur Türe. Doch Ash hielt sie zu. Ich sah zu ihm auf und hörte ihm zu. Ich seufzte leise. "Weil ich nicht mehr will das sich jemand in mich verliebt und wegen mir stribt. Den Fehler habe ich einmal gemacht und den werde ich nicht ein zweites mal machen Ash." sagte ich leise. "Ich bin Schuld das Phill Tod ist und das nur weil er sich in mich verliebt hatte und ich will nicht das dir was passiert auch wenn ich genauso empfinde wie du Ash, ist es besser wenn wir uns nicht mehr sehen, Ich kann nicht mit dir zusammen sein und das geht auch alles viel zu schnell wir haben uns heute erst kennen gelernt" sagte ich nun leise und wischte mir erneut meine Tränen weg.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ash

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Fr Jun 03, 2011 9:29 am

Ich zuckte ebenfalls mit den Schultern. "Ich weiß es auch nicht aber ich kann es noch mal versuchen." sagte ich leise. Ich stritt ab süß zu sein und nannte es nun einen ausgeprägten Beschützerinstinkt. Sie stimmte dem zu, fand es aber dennoch süß. "Weitere Wiederworte von mir sind wohl Zwecklos oder?" fragte ich sie leicht lächelnd. Denn ich glaubte, wenn ich weiter dagegen reden würde, würde es ihre Meinung auch nicht ändern. Als sie gehen wollte, stellte ich mich so, dass ich die Tür mit meiner Hand zuhallten konnte, was ich auch tat. Denn ich wollte sie nicht gehen lassen. Sie seufzte leise als ich zu sprechen begann und sah zu mir auf. Ich sah sie verwirrt an als sie mir antwortete. Warum sollte wegen ihr jemand sterben? Das verstand ich nicht. Dann sprach sie weiter und ich hörte ihr wieder zu. Mein Herz zog sich so schmerzhaft zusammen, dass ich für einen Augenblick wirklich Sterne sah. Sie wischte sich erneut die Tränen weg und ich konnte nicht anders, ich zog sie einfach in meine Arme. "Ich werde nicht sterben weil ich etwas für dich empfinde Clary. Lass mich jetzt einfach als Freund für dich da sein und dir zuhören." sagte ich leise und sanft. "So aufgelöst wie du bist, lasse ich dich nicht gehen, bitte versteh das, ich kann es nicht." sagte ich ebenso leise und liebevoll. Ich hob sie hoch und trug sie zum Sofa zurück. Dort setzte ich mich mit ihr auf meinem Schoss hin und griff nach der Decke die neben mir lag. Ich legte sie Clary um und hielt sie einfach nur fest. "Du hast nie wirklich darüber geredet, habe ich recht?" fragte ich leise und wiegte sie auf meinem Schoss sanft hin und her.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Clary

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 26

Charakterbogen
Name: Clary Fray
Gabe/Affin: Blitze, Sieht Dinge bei berührungen
Herkunft: erst Florida, dann NY

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Fr Jun 03, 2011 9:39 am

Er zog miich einfach in seine Arme und meinte das er nicht sterben würde, nur weil er was für mich empfinden würde. Ich schüttelte den Kopf doch ich konnte nichts sagen, ich wollte mich aus seiner Umarmung befreien und machte einen schwachen Versuch und lies es dann bleiben den im moment war er mir einfach zu stark. Ich hörte seine Worte und erneut schüttelte ich den Kopf. "Nein das kann ich nicht, nicht wo ich nun weiß das du was für mich empfindest." sagte ich leise und schlurzend an seiner Brust. "Bitte lass mich einfach gehen Ash.." flehte ich leise, den es brachte doch nichts, ich könnte niemals mit ihm zusammen sein und das ging doch auch alles viel zu schnell. Er hob mich einfach hoch und trug mich zurück zur Couch und dort setzte er sich mit mir zusammen auf seinen Schoss hin, dann nahm er die Decke und legte sie mir um. Ich hörte was er sagte und schüttelte dann leicht den Kopf. "Nein das habe ich nicht und das möchte ich auch nicht." sagte ich leise und dann hob ich meinen Blick und sah Ash an. "Das geht alles zu schnell, du darfst noch nichts für mich empfinden außer Freundschaft. Du kennst mich doch gar nicht Ahs." sagte ich leise und wischte mir erneut meine Tränen weg. "Bitte sag mir das du nichts für mich empfindest was über eine normale Freundschaft raus geht." bat ich ihn nun leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ash

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Fr Jun 03, 2011 9:56 am

Sie machte nur einen schwachen Versuch sich aus meiner Umarmung zu befreien, doch sie scheiterte. Dabei hielt ich sie nicht wirklich fest. Sie schluchzte an meiner Brust, dass sie das nicht könne, wo sie doch nun wüsste, was ich für sie empfinden würde. "Ich bin nur ein Freund Clary. Du kannst mir vertrauen." sagte ich leise und sanft. Sie bat mich leise, nein flehte schon eher, dass ich sie einfach gehen lassen sollte, doch ich sagte ihr, dass ich sie so aufgelöst nicht gehen lassen konnte und hob sie hoch. Ich trug sie zum Sofa und dort setzte sich sie auf meinen Schoss und deckte sie leicht zu. Sie schüttelte auf meine Frage erneut den Kopf und sagte, dass sie es nicht habe und ie es auch nicht möchte. "Ich werde dich nicht dazu zwingen Clary. Doch lass dir gesagt sein und vielleicht nimmst du es auch irgendwann mal an. Darüber reden hilft. Du kannst nicht alles allein mit dir ausmachen." sagte ich sanft. Sie sah wieder hoch, doch ich wiegte sie weiterhin sanft auf meinem Schoss. Sie sagte, dass es zu schnell ginge und ich nichts für sie empfinden sollte außer Freundschaft. Ich nickte leicht. "Ja ich weiß Clary." sagte ich zustimmend. Sie wischte sich erneut die Tränen weg und ich griff nach einer Packung Taschentücher, die auf der unteren Ablage des Coutchtisches lagen. Ich reichte sie ihr und hörte ihre bitte. "Scht, Clarry. Ganz ruhig." sagte ich beruhigend. "Ich mag dich sehr Clary und ich fühle mich zu dir Hingezogen, doch von Liebe kann ich nicht reden. Denn wie du schon gesagt hast, kennen wir uns nicht. Aber ich fühle, dass es richtig ist, Zeit mit dir zu verbringen. Dir nah zu sein und dich jetzt und hier in meinen Armen zu halten und zu trösten." sagte ich beruhigend und liebevoll. "Können wir uns auf den Begriff 'intensive Freunschaft' einigen? Es ist etwas mehr als Freundschaft aber noch nicht genug um von Liebe zu reden." fragte ich sie und sah ihr tief in die Augen. "Ich will dich doch nur kennen lernen. Und vorallem will ich jemand für dich sein, dem du hundert Prozent vertrauen kannst." fügte ich leicht lächelnd hinzu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Clary

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 26

Charakterbogen
Name: Clary Fray
Gabe/Affin: Blitze, Sieht Dinge bei berührungen
Herkunft: erst Florida, dann NY

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Fr Jun 03, 2011 10:15 am

Er meinte als ich sagte das ich nicht drüber reden will, das er mich dazu nicht zwingen will, er mir aber dennoch sagen will das reden hilft und das ich nicht immer alles mit mir selber aus machen kann. Ich nickte leicht bei seinen Worten. Ich sagte ihm das er nichts weiter als Freundschaft für mich emfinden solte und da nickte er leicht und meinte das er es wisse. Er reichte mir ein packet Taschentücher. "Danke" sagte ich leise. Ich bat ihn mir zu sagen das er nicht mehr als Freundschaft für mich empfindet und dann meinte er das ich ganz ruhig bleiben sollte. Und wieder nickte ich leicht und versuchte mich etwas zu beruhigen. Er fuhr fort und ich hörte ihm weiter zu. Ich war erleichtert als ich hörte was er sagte. "Also nur Freunde?" fragte ich leise nach. Erneut hörte ich ihm zu und nickte dann wieder. "Ja das hört sich verdammt gut an, aber du musst mir was Versprechen Ash. Du darfst dich nicht in mich verlieben." sagte ich leise. "Nicht weil ich dich nicht will aber ich kann nicht, verstehst du? Ich mein ich empfinde das alles auch als richtig und gut und ich mag dich sogar sehr und und ja ich fühle mich auch zu dir hingezogen aber mehr dürfen wir einfach nicht." sagte ich leise und putzte mir meine Tränen weg und dann hörte ich Leah leise in meinem Kopf und legte meine Stirn in Falten. Oh nein wir brauchen keine Hilfe Leah es ist es war..Oh man ich dachte Ash hätte sich in mich verliebt und das darf er einfach nicht und deshalb war ich so aufgelöst aber sind gerade dabei das zu klären. Sag Rapha das er sich keine Sorgen machen muss und das ich bei Ash bin und mein Handy vergessen hab..........Ach und Leah? Sag ihm bitte das ich ihn lieb habe ja. sandte ich ebenfalls sanft an Leah zurück. Ich sah zu Ash auf und legte meine Hand an seine Wange "Ich will auch deine Freundin sein die immer für dich da ist Ash, ehrlich." sagte ich liebevoll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ash

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Fr Jun 03, 2011 10:32 am

Sie nickte als ich ihr sagte, dass ich sie nicht zwingen würde mit mir darüber zu reden, es aber helfen würde. Ich gab ihr ein paar Taschentücher und sie bedankte sich dafür. Ich nickte leicht. "Schon in Ordnung." sagte ich liebevoll. Ich sagte ihr, was ich für sie empfand und bestätigte ihr, das es keine Liebe war. Ich nickte leicht als sie leise nach fragte ob wir nur Freunde sein. "Ja das sind wir." sagte ich liebevoll. Ich sagte ihr, dass wir eine intensive Freundschaft hätten und sie sagte mir, dass sich das verdammt gut anhören würde. Dennoch wollte sie, dass ich ihr versprach, dass ich mich nie in sie verlieben würde. "Du weißt, dass man sowas nicht versprechen kann, aber ich kann versprechen, dass wir immer Freunde sein werden." sagte ich ehrlich. Denn für Gefühle war man bekanntlich machtlos. Also wenn es sein musste, würde ich ihr nicht sagen, dass ich mich in sie verliebt hätte und würde weiter mit ihr befreundet bleiben. "Mach dir keinen Kopf Clary. Wir sind Freunde und das bleiben wir auch. Nichts und niemand kann unsere Freundschaft zerstören." sagte ich ehrlich und sah ihr dabei tief in die Augen. Sie putzte sich die Tränen ab und dann legte sie ihre Stirn in Falten. "Was ist los?" fragte ich sie leise. Sie sah mich nach kurzer Zeit an und sagte, während sie mir eine Hand auf die Wange legte, dass sie auch meine Freundin sein wollte und immer für mich da sein wollte. Ich lächelte sie liebevoll an und drückte sie einen Moment fest an mich. "Gut und jetzt wo wir das alles geklärt haben, bleibst du doch bei mir oder? Schaust mit mir den Film und gegen etwas kuscheln spricht doch auch nichts oder?" fragte ich sie grinsend und küsste sanft ihre Strin. "Hey. Wir zwei gegen den Rest hier in der Schule. Hat doch was." zwinkerte ich ihr leicht zu um sie ein wenig abzulenken. Darin war ich ja schon Meister.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Clary

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 26

Charakterbogen
Name: Clary Fray
Gabe/Affin: Blitze, Sieht Dinge bei berührungen
Herkunft: erst Florida, dann NY

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Fr Jun 03, 2011 10:49 am

Ich sagte ihm das er mir Versprechen sollte, sich nie in mich zu Verlieben und da meinte er das ich wüsste das man sowas nicht Versprechen kann, den man kann nichts für Gefühle, aber er könnte mir Versprechen, das wir für immer Freunde bleiben würden. Ich nickte leicht. "Du würdest es mir nicht sagen, wenn du dich in mich Verliebt hast habe ich recht?" fragte ich nun. Den ich wusste das er dies nun für sich behalten würde nachdem ich nun so ein aufstand gemacht hatte,Er meinte noch das ich mir keinen Kopf machen sollte, wir würden für immer Freunde bleiben und daran könnte niemand was ändern. "Nein das kann niemand." stimmte ich ihn mit ein leichtem lächeln zu. Ich Sprach in Gedanken mit Leah und Ash meinte was los sei. Ich sah ihn wieder an. "Leah...Rapha machte sich Sorgen um mich da er meine Traurigkeit und meine Verzweiflung Gefühlt hatte." sagte ich ihm nun. Ich nickte leicht auf seine Frage. "Ja ich will doch in deinen Armen einschlafen." sagte ich nun schon wieder etwas frecher. "Nein tut es nicht da ich unheimlich gerne kuschel." sagte ich liebevoll. Ich schloss für einen kurzen Moment meine Augen als er mir ein Kuss auf meine Strin gab. "Ja wir gegen den rest." lächelte ich nun. Ich sah ihn einfach nur an und dann senkte ich meinen Blick. "Er ist wegen mir vor ein Auto gelaufen." sagte ich nun leise und ich wusste nicht wieso ich ihm das nun doch erzählte. "Wir waren öfter zusammen und als er meinte das er sich in mich verliebt habe und da begangen die Blitze und meine Hände fingen das leuchten an weil ich so aufgelöst war und da rannte er weg und ich rannte ihm hinter her weil ich es ihm erklären wollte, er schrie das ich ein Freak sei und ihn in ruhe lassen sollte und er achtete dabei nicht auf die Strasse und wurde von einem Auto erfasst. Er war sofort Tod." sagte ich leise und hob langsam mein Blick wieder.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ash

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Fr Jun 03, 2011 11:07 am

Auf ihre Frage nickte ich leicht. "Ja du hast recht. Ich werde es dir nicht sagen, fals es passieren sollte und ich verspreche dir, dass du es auch nicht merken wirst." sagte ich ehrlich. Denn ich wollte sie nicht verlieren, also würde ich es für mich behalten und das geniesen was ich von ihr bekommen würde. Auch wenn es nur eine Freundschaft war. Ich sagte ihr, dass niemand ändern könnte, dass wir für immer Freunde sein würden und sie stimmte dem zu. Ich lächelte sie ebenso an wie sie mich und warh froh, dass sie jetzt wieder etwas besser drauf war. Ich hatte sie gefragt was los sei und da sagte sie, nach kurzer Zeit, dass es Leah war, da Rapha sich Sorgen gemacht hätte. Ich nickte leicht darauf. "Ich hätte mir wohl an seiner Stelle auch Sorgen gemacht." sagte ich ehrlich. Sie nickte auf meine Frage und meinte wieder leicht frech, dass sie doch in meinen Armen einschlafen wollte. "Au ja darauf freu ich mich jetzt ganz gewalltig." zwinkerte ich ihr leicht zu. Ich fragte sie ob was gegen kuscheln stehen würde und sie antwortete, dass sie gerne kuscheln würde. "Das freut mich, denn ich kuschel auch total gern." sagte ich ehrlich. Ich küsste ihre Stirn und sagte ihr, dass wir beide gegen den Rest der Schule hier und sie erwiderte dies. Wir sahen uns einfach an und dann senkte sie ihren Blick. Sie sagte, dass er gegen ein Auto gelaufen sei und ich wusste sofort über was sie redete. Ich zog sie nah an mich, und lies uns etwas gemütlicher an die Lehne vom Sofa sinken. Sie sprach weiter und ich strich ihr leicht über den Rücken. "Das tut mir leid meine kleine. Es mit ansehen zu müssen, war bestimmt sehr hart und schmerzvoll für dich." sagte ich sanft und strich ihr weiter über den Rücken. "Doch wir beide sind keine Freaks und ich würde dies niemals zu dir sagen. Egal wie viel Angst du mir machen würdest." fügte ich liebevoll hinzu. "Wie lange ist dies her?" fragte ich sie leise und hörte nicht auf ihr über den Rücken zu streicheln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Clary

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 26

Charakterbogen
Name: Clary Fray
Gabe/Affin: Blitze, Sieht Dinge bei berührungen
Herkunft: erst Florida, dann NY

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Fr Jun 03, 2011 10:59 pm

Er gab mir recht das er es mir nicht sagen würde und das ich es auch nicht spüren würde und ich wusste nicht wieso aber diese Antwort tat weh. "Und was ist wenn ich dir sage, das ich es gerne wissen möchte wenn es soweit sein sollte?" fragte ich nun. Er nickte als ich ihm sagte das Rapha meine Trauer und meine Verzweiflung gespürt hatte und sich dann Sorgen um mich gemacht hatte. Er meinte das er das dann wohl auch getan hätte und ich lächelte ihn einfach nur liebevoll an. Bei seinen nächsten Worten, legte ich meinen Kopf leicht schief und sah ihn an. "Soll das jetzt ironisch gemeint sein?" fragte ich ihn als er sagte das er sich darauf nun gewalltig freuen würde. Ich sagte ihm das ich gerne kuscheln würde und er meinte das ihn das freuen würde, da er auch gerne kuscheln würde. Und dann gab er mir ein Kuss auf die Stirn.Ich hatte mein Blick gesenkt gehabt und dann leise angefangen die Gesichte von mir zu erzählen und er zog mich sofort fester an sich. Er strich mir sanft über mein Rücken und meinte dann das es ihm leid tun würde. Ich nickte leicht. "Ja das war es..Ich mein ich hatte ihn gemocht das schon." sagte ich leise und hob dann meinen Blick und sah ihn an. "Aber ich habe ihn nicht geliebt und das hatte ich ihm auch gesagt und er wurde wütend genau wie ich und dann fingen meine Hände das glühen an und den rest hab ich ja grad schon gesagt" fuhr ich leise fort. "Dich....Mag ich jetzt schon mehr als ihn damals. Ich kann meine Gefühle dir gegen über nicht beschreiben und das alles macht mir angst. Ich will dich nicht auch noch verlieren." sagte ich leise und llies mein Blick wieder sinken, vielleicht würde er nun verstehen, warum ich keine Beziehung eingehen konnte. "Ich weiß und es ging auch nicht darum das er michi Freak genannt hat Ash. Er ist vor mir weg gelaufen und wegen mr wurde er Überfahren und das nur weil er bei mir sein wollte und ich ihn mein Wahres Gesicht gezeigt hatte." sagte ich leise. "Verstehst du jetzt warum ich keinen mehr an mich ran lassen darf und nicht zulassen darf, das sich jemand wieder in mich verliebt?" fragte ich ihn leise. Er streichelte mir weiter über mein Rücken und es tat so verdammt gut. Ich lehnte mein Kopf gegen seine Schulter und drückte mich noch näher an ihn. Es tat so gut ihn bei mir zu haben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ash

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Fr Jun 03, 2011 11:45 pm

Ich sagte ihr, dass ich es ihr nicht sagen würde wenn ich mich in sie verlieben sollte und da fragte sie mich, was wäre, wenn sie es aber wissen wollte. "Selbst dann nicht Clary. Wenn ich es dir sage, wendest du dich von mir ab und das möchte ich einfach nicht. Ich habe dann lieber eine Freundschaft mit dir, auch wenn ich mehr für dich empfinden sollte." sagte ich leise. Ich schüttelte den Kopf als sie mich fragte ob ich das ironisch gemeint hätte, als ich sagte, dass ich mich darauf freuen würde mit ihr im Arm einzuschlafen. "Nein war es nicht. Das war mein ernst. Ich freue mich darauf." antwortete ich ihr liebevoll lächelnd. Ich versuchte sie zu trösten, so gut es eben ging. Zog sie erst mal fester an mich und strich ihr sanft über den Rücken. Ich sagte ihr, dass es mir leid tun würde und dass es bestimmt sehr hart war. Nach ihren nächsten Worten, sah sie wieder auf. Ich hörte ihr weiter zu und hörte nicht auf über ihren Rücken zu streicheln. Sie senkte ihren Blick wieder, doch ich hob ihren Kopf sanft an. "Mir macht es auch Angst Clary weil es so intensiv ist. Aber egal was noch passiert, du wirst mich nicht verlieren. Denn du machst mir keine Angst. Das könntest du niemals." sagte ich liebevoll und sanft und sah ihr dabei tief in die Augen. Ich schüttelte leicht den Kopf. "Ich würde nicht von dir weg laufen Clary, ich weiß doch was du bist und diese kleinen harmlosen Blitze machen mir keine Angst. Da gehört schon mehr dazu als das bisschen da." versuchte ich ein wenig die Stimmung zu heben. "Wir sind uns bereits sehr nah meine kleine. Aber mach dir keine Gedanken, mir wird nichts passieren, das verspreche ich dir." sagte ich liebevoll und hielt sie einfach weiter fest. Sie legte den Kopf auf meine Schulter und drückte sich noch näher an mich. Ich rutschte mit ihr auf dem Sofa rum und legte sie neben mich. Dennoch hielt ich sie fest an mich gedrückt. Wie gut das ich so ein breites Sofa hatte, wo man sich gemütlich nebeneinander legen kann. "Wenn du bereit bist, mich zwei Minuten zu entbehren, dann mach ich den Film an. Doch so lange können wir ruhig so liegen bleiben." sagte ich leise und strich durch ihr Haar.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Clary

avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 26

Charakterbogen
Name: Clary Fray
Gabe/Affin: Blitze, Sieht Dinge bei berührungen
Herkunft: erst Florida, dann NY

BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   Sa Jun 04, 2011 12:26 am

Er meinte das er es mir selbst dann nicht sagen würde und ich nickte leicht als er weiter Sprach, also würde ich nie erfahren, wenn er sich in mich verlieben würde. ­Ich fragte ihn ob er es ironisch gemeint hatte und da meinte er das er es nicht ironisch gemeint hatte, sonder sich wirklich darauf freuen würde, mich in seinen Armen zu haben und so mit mir ein zu schlafen. Ich lächelte ihn leicht an. "Ich freue mich auch in deinen Armen einzuschlafen und auch wieder aufzuwachen. Das hatte ich noch nie bei jemanden anderes nur bei Rapha." sagte ich liebevoll. Wie würde es sein bei ihm im Arm zu liegen? Als ich mein Blick gesenkt hatte, hob er mein Kopf an und sah mir wieder tief in die Augen. Er meinte das er nicht vor mir weg laufen würde. Ich hörte ihm weiter zu und nickte dann. "Ja aber er wusste doch nicht was ich war und da wusste ich ja selber noch nicht mal was ich bin oder was mit mir los war." sagte ich leise und da fiel mir auch wieder ein was ich mal gelesen habe über Engel und Nephillims. "Ash du darfst dich nicht so einfach verlieben in niemanden." sagte ich nun doch leicht panisch. "Du musst dir immer erst sicher sein den wenn wir uns einmal verlieben dann für ewig auch nach dem Tod." sagte ich leise. "Ich mache mir aber Gedanken um dich, den wenn du dich in mich verliebst dann bist du für immer an mich gebunden und das ohne das es dann erwidert wird und jeder der sich in mich verliebt stirbt." sagte ich nun und sah ihn wieder mit Tränen in den Augen an. Ich legte mein Kopf auf seine Schulter und da legte er sich auf das Sofa und mich neben sich, hielt mich aber fest an sich gedrückt. Ich hörte was er sagte und nickte leicht. Ich es tat einfach so gut bei ihm zu liegen und es fühlte sich kein bisschen falsch an und es fühlte sich anders und besser an als bei Rapha, es kribbelte leicht in der Bauchgegend. "Ash?.." sagte ich leise ohne mein Kopf zu heben. "Es fühlt sich verdammt gut und auch richtig an so bei dir zu liegen, ganz anders als bei Rapha und er kribbelt so komisch in meiner Bauchgegend." sagte ich leise. Ich wusste nicht was das für ein Gefühl war aber es gefiel mir und es machte mir auch Angst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zimmer 16 - Ash   

Nach oben Nach unten
 
Zimmer 16 - Ash
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Zuschuss für Pflegepersonen
» Anderer Heimbewohner "belagert" meine Mutter, was tun?
» Toilettenstuhl ?
» Pflegeheim wechseln !!!
» Mobbing im Pflegeheim?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Nephilim :: New York City :: Die NYU :: Campus-
Gehe zu: