Nephilim

Geschichten über Nephilim und gefallene Engel.
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Hard-Rock-Cafe
Mi Jun 08, 2011 8:39 pm von Rachel

» Zimmer 16 - Ash
Mo Jun 06, 2011 12:39 am von Ash

» Stadtcafé
So Jun 05, 2011 1:25 am von Lucie

» Lucie Zimmer 18
Sa Jun 04, 2011 5:50 am von Lucie

» Lucie´s Handy
Sa Jun 04, 2011 4:52 am von Lucie

» Lucie
Sa Jun 04, 2011 4:46 am von Lucie

» Lucie
Sa Jun 04, 2011 4:24 am von Lucie

» Jeffry (Jeff)
Fr Jun 03, 2011 8:46 pm von Jeff

» Jeff´s Handy
Fr Jun 03, 2011 8:39 pm von Jeff

Wer ist online?
Insgesamt sind 3 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 3 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 23 Benutzern am Do Nov 13, 2014 10:17 am

Austausch | 
 

 Starbucks

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Mad

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 30.05.11
Alter : 29

BeitragThema: Re: Starbucks   Di Mai 31, 2011 1:57 am

Sie schien wirklich so furchtlos oder war sie einfach nur dumm? Das würde ich wohl gleich heraus bekommen. Sie kam mit ihrem Kaffee zu mir und setzte sich mir gegenüber hin. "Hey." sagte auch ich knapp und rau. Meine Stimme war heute etwas heißer, aber das konnte vom Alkohol letzte Nacht kommen. "Keine Angst?" fragte ich nun neugierig und sah ihr tief in die Augen, wobei ich höllisch darauf aufpasste, nicht in sie zu tauchen um mit ihr zu spielen. Ich wollte erst mal nur was reden. "Ähm ich bin Mad." stellte ich mich dann doch noch schnell freundlich vor und reichte ihr meine Hand. Ich sah, dass nun wir beide angeglotzt wurden und die Stimmen konnte ich auch verstehen. Sie hatten Mitleid mit der kleinen. Nein das hätte ich nicht, warum auch, sie kam freiwillig zu mir rüber als ich es ihr anbot..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Annabelle

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 25
Ort : Yuma

BeitragThema: Re: Starbucks   Di Mai 31, 2011 2:13 am

Er sagte ebenfalls nur knapp Hey. Okay sehr gesprächig schien er mal nicht zu sein. Aber seine Stimme gefiel mir gut, etwas kratzig und rau, genau das worauf ich stand. Dann fragte er noch ob ich keine Angst habe und sah mir tief in die Augen, ich bekam zwar eine leichte Gänsehaut, dass war aber auch schon alles. "Nein oder muss ich unbedingt Angst haben?" fragte ich nun neugierig zurück. Als er sich als Mad vorstellte und mir seine Hand reichte, erwiderte ich den Händedruck und sagte: " Ich bin Annabelle. Freut mich Mad." Ich merkte die ganzen Blicke in meinem Rücken, aber es interessierte mich herzlich wenig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mad

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 30.05.11
Alter : 29

BeitragThema: Re: Starbucks   Di Mai 31, 2011 9:24 pm

Als ich sie fragte ob sie denn keine Angst hätte, sah sie mir tief in die Augen und antwortete mir dann mit einer Gegenfrage. "Im Moment bist du sicher. Doch die anderen scheinen Mittleid mit dir zu haben. Die sehen uns an, als würde ich dich gleich fressen." zuckte ich mit der Schulter. Ich hatte mich unhöflicher Weiße erst nach meiner ersten Frage vorgestellt, doch es schien ihr nichts auszumachen. Sie nahm meine Hand entgegen und sagte, dass sie Annabelle heißen würde. "Die Freude ist ganz auf meiner Seite." sagte ich leise und wenn sie wüsste wie sehr die Freude auf meiner Seite war, würde sie doch Angst bekommen. Bis ich ihre Hand in meiner hatte, konnte ich mich nur schwer zusammen reißen. Ich wollte mit ihrem Bewustsein spielen. Doch jetzt, war dies zweitrangig geworden. Jetzt wollte ich wissen, was sie anders machte. "Was treibt dich so früh hier her?" fragte ich sie neugierig und sah sie ebenso an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Annabelle

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 25
Ort : Yuma

BeitragThema: Re: Starbucks   Di Mai 31, 2011 9:32 pm

Er antwortete mir dass ich im Moment sicher sei, die anderen aber wohl Mitleid mit mir hätten und ihn ansehn würden als wolle er mich fressen. Bei diesem Gedanken musste ich Lächeln. "Ja die Blicke im Rücken hab ich schon längst vernommen. Aber die Anderen sind mir so ziemlich egal." gab ich ihm ehrlich als Antwort. Ich nahm es ihm nicht Krumm dass er sich erst nach dem Hey und seiner Frage vorgestellt hatte, die Neugierde war wohl größer. Er sagte dass die Freude ganz auf seiner Seite war und ich lächelte ihn erneut an. Er stellte mir noch eine Frage und zwar was ich so früh hier im Café machte. Ich löste meine Hand von seiner und nahm einen Schluck meines Kaffees. "Ich hatte Nachtschicht und nach einer halben Stunde am Strand bekam ich Hunger. Und was führt dich so früh hier hin?" wollte ich nun von ihm wissen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mad

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 30.05.11
Alter : 29

BeitragThema: Re: Starbucks   Mi Jun 01, 2011 12:45 am

Ich sagte ihr, dass die anderen wohl Mittleid mit ihr hätten weil ich sie scheinbar fressen wollte. Sie begann zu lächeln und sagte mir, dass sie die Blicke schon wahr genommen hätte, ihr die Anderen aber egal wären. "Na das ist wirklich mutig. Vielleicht will ich dich ja wirklich fressen und du merkst es nur nicht." neckte ich sie leicht. Sie lächelte erneut als ich ihr sagte, dass die Freude ganz auf meiner Seite wäre. Sie lies meine Hand los, als ich sie fragte was sie schon so früh hier machen würde und sie trank erst mal einen Schluck von ihrem Kaffee, was ich dann auch tat. Hals von meinem. "Nachtschicht? Was arbeitest du denn?" fragte ich sie neugierig und da fragte sie mich auch schon was ich hier so früh machen würde. "Ich bin auf Opfer suche. Ich hab hunger." sagte ich etwas lauter aber mit einem schiefen grinsen im Gesicht. Die anderen zuckten sofort zusammen und ich hatte wirklich damit zu kämpfen nicht zu lachen. "Nein im ernst, ich konnte nicht mehr schlafen. Und daheim war es langweilig." gab ich mit einem Schulterzucken zu. "Außerdem schmeckt der Kaffee hier richtig gut." fügte ich noch hinzu und sah sie einfach weiter an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Annabelle

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 25
Ort : Yuma

BeitragThema: Re: Starbucks   Mi Jun 01, 2011 1:20 am

Er meinte dass ich wirklich mutig wäre, denn vielleicht wolle er mich ja fressen. "Wenn du das wirklich vorgehabt hättest, dann würdest du dir nicht die Mühe machen mit mir zu reden. Dann hättest du gewartet bis ich rausgehe und wärst mir gefolgt. In einem passenden Moment hättest du dir mich gegriffen. Also bin ich guter Dinge, dass ich nicht dein Frühstück bin." gab ich gelassen zurück. Als ich ihm sagte dass ich von der Nachtschicht käme wollte er wissen was ich arbeite. "Ich mache gerade ein 1jähriges Praktikum bei der New York Times und diese Woche ist der Druck dran." sagte ich freundlich."Und was arbeitest du so?" wollte ich nun von ihm wissen.
Als ich seine Antwort hörte, warum er so früh da sei musste ich los lachen, als ich die Reaktion der anderen mitbekam. Dann sagte er aber dass er Hunger hatte und es ihm zuhause langweilig war, noch dazu sei der Kaffee hier sehr gut. "Ja das stimmt der Kaffee ist herrlich. Und zuhause wartet niemand auf dich? Das kann ich mir gar nicht vorstellen, so viel Liebe wie du ausstrahlst." sagte ich dann neckend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mad

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 30.05.11
Alter : 29

BeitragThema: Re: Starbucks   Mi Jun 01, 2011 1:34 am

Ich begann den Kopf zu schütteln. "Vielleicht ist das alles nur Tarnung?" fragte ich sie. "Ich gewinne dein Vertrauen und verschling dich dennoch zum Frühstück." fügte ich hinzu und sah sie lächelnd an. Ich fragte sie, was sie arbeiten würde und da sagte sie, dass sie ein Praktikum machen würde und ich nickte leicht. "Zeitung also? Und wenn du damit fertig bist, willst du selber schreiben?" fragte ich sie neugierg. "Ich studiere Naturwissenschaften an der NYU. Doch im Moment hab ich mir erst mal eine kleine Auszeit gegönnt." sagte ich ehrlich. Sie begann doch wirklich zu lachen als die anderen alle nach Luft schnappten. Nun konnte ich es auch nicht mehr zurück halten und lachte leicht mit. Als sie dann frech wurde, hob ich drohend einen Finger. "Aufpassen kleines, sonst überlege ich es mir gleich anders und verspeiß dich an Ort und Stelle." sagte ich so ernst wie nur möglich. "Frech und Mutig. Eine äußerst interesannte Kombination." fügte ich hinzu. "Und nein es wartet niemand auf mich. Doch du kannst mir glauben, dass ich heute einen sehr guten Tag habe und wirklich sehr viel Liebe ausstrahle." zwinkerte ich und grinste schief.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Annabelle

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 25
Ort : Yuma

BeitragThema: Re: Starbucks   Mi Jun 01, 2011 1:46 am

Er schüttelte den Kopf und meinte dann dass das ja vielleicht alles Tarnung sei. Er ja nur mein Vertrauen gewinnen wolle und mich dennoch zum Frühstück verspeisen würde. "Da glaub ich nicht dran. Gaaaaaaaaaaaanz lahme Theorie Mad." sagte ich gelassen. In allen mir bekannten Kriminalfällen war dies die Taktik einer Minderheit gewesen. Ich erzählte ihm von meinem Praktikum bei der Times und er fragte weiter nach ob ich selbst schreiben wolle und sagte dass er an der NYU Naturwissenschaften studiert. "Nun ja, ab nächste Woche darf ich selbst raus. Zuerst mit einem anderen Reporter zusammen und nach 4 Wochen alleine. Ich will Journalismus studieren und dann ist ein Jahrespraktikum Pflicht. Du hast dir eine Auszeit genommen? Wieso denn das?" Nun war ich neugierig.
Als ich los lachte bei der Reaktion der anderen musste auch Mad lachen. Doch auf meine Frechheit hin meinte er nur dass ich aufpassen solle, nicht dass ich doch noch als sein frühstück ende. Doch dann fand er das Frech und Mutig eine interessante Kombi wäre und er heute wirklich einen guten Tag habe und viel Liebe ausstrahle.
"Ja so war ich schon immer. Ich reize andere gerne. Ohjee wenn dass schon alles ist was bei dir an einem guten Tag bei rum kommt, dann gute Nacht. Wie biste denn dann wenn du nen schlechten Tag hast?" Nein eigentlich wollte ich mir das dann doch nicht vorstellen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mad

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 30.05.11
Alter : 29

BeitragThema: Re: Starbucks   Mi Jun 01, 2011 4:05 am

Ich lachte, als sie meinte, dass es eine ganz lahme Theorie sei. "Es ist aber die Mad-Theorie." neckte ich sie. "Und nur weil die meisten Kriminellen nicht so arbeiten wie ich, heißt es noch lange nicht, das es nicht funktioniert." fügte ich nun noch zu. Sie erzählte über ihren Job bei der Zeitung und ich hörte aufmerksam zu. "Ja das hört sich doch nicht schlecht an. Das heißt wir sehen uns bald auf der Uni." grinste ich leicht. "Ja ich komm gerade mit den Lehrern nicht so gut klar. Wir geraten sehr häufig an einander und bevor es eskaliert, habe ich mir zwei Wochen Pause gegönnt. Die Lehrer waren sehr erfreut." sagte ich belustigend. Ich war nun mal nicht so zurückhaltend wie sie es gern hätten. Als sie dann sagte, dass sie so sei und andere geren reizen würde, nickte ich leicht. "Solange du dann nicht erschrickst, wenn ich explodiere?" und das meinte ich im wahrsten Sinne des Wortes. Ich seufzte leise. "Wenn ich einen richtig miesen Tag habe, bleibe ich meist im Bett und mute es niemanden zu mir über den Weg zu laufen." sagte ich ehrlich. Nein, den Fehler hatte ich einmal getan, noch mal sollte das lieber nicht passieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Annabelle

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 25
Ort : Yuma

BeitragThema: Re: Starbucks   Mi Jun 01, 2011 4:12 am

Dann ist deine Mad-Theorie eben ziemlich lahm" sagte ich nun und grinste ihn an."Wenn alles so klappt wie ich es geplant hab, dann dürfte ich bald auf die Uni gehen.Okay also du magst die Lehrer nicht und die dich nicht, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe. Hat das ganze einen bestimmten Grund?" nun war meine Neugierde geweckt. Mad wurde immer Interessanter und auch sympathischer. Dieser Gedanke ließ mich lächeln. "So leicht bringt mich nichts aus der Fassung, nach außen sehe ich aus wie das kleine, zerbrechliche Mädchen. Aber ich bring anderen Menschen Ruhe und Geborgenheit, und genauso ruhig konnte ich selbst sein." antwortete ich ehrlich. "Ohja so Tage kenne ich, die sind grausam."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mad

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 30.05.11
Alter : 29

BeitragThema: Re: Starbucks   Mi Jun 01, 2011 4:54 am

"Oder einfach nur ziemlich ausgeklügelt." schmunzelte ich. Sie sagte mir, dass wenn alles gut ginge, sie bald an die Uni dürfte. Ich nickte leicht darauf und fand es interesannt, denn dann würden wir uns öfters über den weg laufen und ich hätte mehr Gelegenheit heraus zu finden was mit ihr nicht stimmte. Als sie dann zusammen fassend sagte, dass ich die Lehrer nicht mochte und sie mich auch nicht, nickte ich leicht. "Naja ich kann mich schlecht unterordnen. Habe schon immer ein Autoritätsproblem und bin sehr schnell gereizt, wenn mir was gegen den Strich geht. Ich glaube die Lehrer versuchen noch immer, das aus mir raus zu bekommen, was absolut zwecklos ist." gestand ich nun amüsiert. Ich legte den Kopf leicht schräg und schüttelte den Kopf. "Klein vielleicht aber du scheinst mir alles andere als Zerbrechlich." sagte ich ehrlich. "Glaub mir, in einem Machtkampf zwischen uns, würdest du gar nicht so schlecht abschneiden." grinste ich. Als sie dann aber sagte, dass sie solche Tage kennen würde und dass sie grausam seien nickte ich. "Du hast gar keine Ahnung wie grausam die sein können." sagte ich ehrlich, denn ich bezweifelte, dass sie nur die Spur einer Ahnung hätte, was grausamkeit überhaupt war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Annabelle

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 25
Ort : Yuma

BeitragThema: Re: Starbucks   Mi Jun 01, 2011 6:24 am

"Nee du bist nicht der Typ dafür Mad, auch wenn du so tust als ob." sagte ich nun ernst. Auch wenn er ziemlich düster ist und irgendwas böses ausstrahlte, tief im Inneren war er nicht böse.
"Okay, dann kann ich deine Lehrer etwas verstehen. Ich meine wie soll man auch mit einem Schüler klar kommen der rebelliert? Auf der anderen Seite du bist nun mal so wie du bist und so sollte man dich akzeptiern." beendete ich das schwierige Thema erstmal. Ich hab ja geahnt dass er eine schwierige Person ist, aber da kommt ja einiges zusammen. "Meinst du? Ich bin mir da nicht so sicher, ich glaub du würdest haus hoch gewinnen, Mad." sagte ich sicher. "Vielleicht nicht, vielleicht aber auch doch." sagte ich und neckte ihn somit nur noch mehr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mad

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 30.05.11
Alter : 29

BeitragThema: Re: Starbucks   Mi Jun 01, 2011 6:49 am

Ich schnaubte leicht. "Täusch dich da mal nicht." sagte ich ernst. "Bis jetzt hat noch jeder gemerkt, dass nicht viel Helligkeit in mir ist." fügte ich ehrlich hinzu. Aber dazu stand ich. Ich war nicht das liebe brave Ding, mit dem man machen konnte was man wollte. Wir sprachen über die Lehrer und warum ich mir eine Auszeit genommen hatte. "Krass, du bist die erste die sagt, dass man mich so akzeptieren sollte." sagte ich nun wirklich erstaunt und lies mich nach hinten sinken. Ich sagte ihr, dass sie bei einem Machtkampf keine so schlechten Karten hätte. Als ich dann ihre Antwort hörte musste ich schmunzeln. "Ich habe ja nicht gesagt, dass du gegen mich gewinnen würdest aber die Chancen ein paar gut plazierte Schläge zu landen hast du." sagte ich grinsend. Sie neckte mich noch mehr und ich schüttelte den Kopf. "Du legst es wohl darauf an, hmm?" fragte ich sie leise und legte meinen Kopf leicht schief. "Da muss ich dich aber enttäuschen, denn ich bin wirklich gut drauf und da hab ich nicht viel hunger." zwinkerte ich ihr zu und trank meinen Kaffee aus. "Außerdem hab ich schon gegessen." fügte ich hinzu und sah sie einfach nur an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Annabelle

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 25
Ort : Yuma

BeitragThema: Re: Starbucks   Mi Jun 01, 2011 6:56 am

"Ich habe mich noch nie in einer Person getäuscht. Ich scheine eine sehr gute Menschenkenntnis zu haben." sagte ich ehrlich und offen. Ja das stimmt, die gute und die bösen erkannte ich sofort, warum weiß ich nicht. "Doch es ist Helligkeit in dir, nur du verschließt sie aus irgendeinem Grund." Vielleicht war das mal eine Anregung um über sich nach zu denken. Ich weiß nicht was ihm widerfahren ist und was ihn dazu gebracht hat so düster zu sein, aber ich spürte tief im Innern, dass er ein Guter ist."Bin ich echt?" fragte nun ich erstaunt nach. "Ich bin niemand der Menschen ändern will. Jeder soll das sein was er ist und wie er ist." Oh Gott es gibt nichts schlimmeres als sich wegen jemandem bzw. für jemanden zu ändern. Davon hielt ich absolut null. "Ich bin auch nie davon ausgegangen dass ich gewinnen würde, Mad. Das ist unmöglich, und gute Schläge halte ich auch für ausgeschlossen." sagte ich ehrlich und trank erneut einen Schluck Kaffee während er weiter sprach. "Ich fordere gerne mein Schicksal heraus." sagte ich nun grinsend. "Das ist sehr schön." sagte ich nun leicht lachend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mad

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 30.05.11
Alter : 29

BeitragThema: Re: Starbucks   Mi Jun 01, 2011 7:30 am

Ich zuckte mit den Schultern. "Dann täuscht du dich bei mir zum ersten mal. Soll aber auch mal vorkommen." sagte ich nun. Ich schüttelte leicht den Kopf als sie weiter sprach und meinte ich würde meine Helligkeit nur verschließen. "Glaub mir die paar Funken die da sind, rentieren sich nicht zu verschließen. Mehr ist da nicht." sagte ich nun ernst. Wer kannte denn da nun wen besser? Ich denke die kleine täuscht sich da gerade mal so richtig. Ich nickte auf ihre erstaunte Frage. "Ja das bist du." sagte ich ehrlich. Sie sprach weiter und erneut nickte ich. "Der Meinung bin ich allerdings auch. Ich wäre sowieso ein absolut Hoffnungsloser Fall." sagte ich belustigt. Ich sagte ihr, dass sie nicht gewinnen würde aber ein paar gute Schläge landen könnte. Doch sie hielt beides für ausgeschlossen und ich legte den Kopf schief. "Was bringt dich zu dieser Annahme, Annabelle?" fragte ich sie nun leicht neugierig. Sie trank Kaffee und hörte mir zu. "Das wäre mir jetzt gar nicht aufgefallen. Aber schön, dass du es erwähnst." sagte ich ironisch und leicht grinsend. Sie lachte leicht und meinte, dass es sehr schön sei und ich grinste nur leicht. "Und was machst du wenn du nicht gerade dein Schicksal rausforderst und dein Praktikum machst?" fragte ich sie und drehte meine Tasse am Tisch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Annabelle

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 25
Ort : Yuma

BeitragThema: Re: Starbucks   Mi Jun 01, 2011 7:38 am

"Ich wette dagegen, ich täusche mich nicht Mad, wieso glaubst du so wenig an dich?" fragte ich nun verwundert. "Wieso glaubst du dass du nichts gutes an dir hast?" es war mir einfach unbegreiflich. Ich verstand ihn nicht, wieso konnte er sich nicht so sehen wie ich es tat, klar strahlt er viel düsteres aus, aber man sah es in seinen Augen, dass er nicht so düster war wie er tat. Ich musste lachen als er sagte, dass er eh ein hoffnungsloser Fall sei. "Ja stur bist du auf jedenfall. Hab ich auch schon gemerkt." sagte ich nun kichernd. Er wollte wissen was mich annehmen ließ dass ich in einem Kampf zwischen uns keine Chance hätte. "Nun ja, du bist reifer als ich Mad, hast mehr Erfahrung, dass alles spielt eine große Rolle." antwortete ich ehrlich und trank einen Schluck Kaffee. Auf seine neckende Antwort hin streckte ich ihm leicht frech meine Zunge raus und zog sie dann wieder ein. Mad fragte mich was ich in meiner Freizeit so tat, wenn ich nicht mein Schicksal strapazierte und mein Praktikum machte. "Ich geh joggen, lese, treff mich mit Freunden. Das übliche halt und du?" gab ich die Frage an ihn zurück.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mad

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 30.05.11
Alter : 29

BeitragThema: Re: Starbucks   Mi Jun 01, 2011 8:07 am

Ich zog eine Augenbraue hoch. "Weil ich mich kenne Annabelle. Deshalb kann ich mit so viel sicherheit sagen, dass du dich täuschst." sagte ich ehrlich. Ich hatte auch keine große Lust ihr noch mehr darüber zu sagen, schließlich sah sie mich ja doch nicht so wie ich bin. Ich seufzte leise und beugte mich etwas über den Tisch zu ihr rüber. "Ich glaube es nicht nur, ich weiß, dass in mir nicht viel gutes ist. Und nur weil ich es bislang geschafft habe, nicht gänzlich schlecht zu sein, bin ich nicht gut. Akzeptier es einfach." sagte ich ernst. Sie begann zu lachen als ich sagte, dass ich ein hoffnungsloser Fall sei. "Das ist noch gar nichts. Wie gesagt heute habe ich einen guten Tag." sagte ich schief grinsend. Ich lies mir ihre Antwort durch den Kopf gehen und nickte leicht. "Ja da hast du recht. Aber dennoch könntest du mir manchmal ganz schön über den Mund fahren. Den Mut dazu hast du auf jeden Fall." antwortete ich nun ehrlich. Ich fragte sie was sie sonst so machen würde außer dem offensichtichen. Als sie die Gegenfrage stellte, zuckte ich mit den Schultern. "Das übliche halt. Ich mache Sport und ziehe durch die Stadt. Irgendwas fällt mir immer ein. Und wenn ich mal viel langeweile hab, geh ich in die Uni." antwortete ich ihr leicht grinsend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Annabelle

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 25
Ort : Yuma

BeitragThema: Re: Starbucks   Mi Jun 01, 2011 8:23 am

"Die hochgezogene Augenbraue steht dir, Mad, und ich muss dir sagen dass du dich selbst belügst. Du machst dir etwas vor, nur verstehe ich nicht wieso." sagte ich nun ehrlich. Er seufzte und beugte sich dann vor und sagte dass er wüsse dass nicht viel gutes in ihm sei und nur weil er nich komplett schlecht sei, würde es nicht bedeuten dass er gut is. Nun lag es an mir zu seufzen. "Oh Mad..." doch dann brach ich ab, es war ja eh zwecklos mit ihm zu diskutiern, aber eigentlich bin ich niemand der schnell aufgibt, also nahm ich den Kampf wieder aus. "Wieso klammerst du dich so sehr daran? Du strahlst viel böses aus, ja, aber auch viel gutes und deine Augen... Sie strahlen so viel Freundlichkeit aus. Wieso siehst du das nicht?" sagte ich nun etwas traurig. Sein Lächeln ließ es mir etwas warm ums Herz werden, da war wieder so viel Freude in ihm. "Ja schon klar." sagte ich nur knapp und grinste ebenfalls. "Ja ne große Klappe hab ich definitiv, manchmal gut und manchmal scheiße." gab ich offen und ehrlich zu. "Also irgendwie das was ich auch tue... Außer das mit der Uni." sagte ich nun auch grinsend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mad

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 30.05.11
Alter : 29

BeitragThema: Re: Starbucks   Mi Jun 01, 2011 8:44 am

Hätte ich gerade Kaffee getrunken, hätte ich mich wohl verschluckt. "Bitte was? Ich belüge mich?" fragte ich total perplex nach. Jetzt schoss sie wirklich den Vogel ab. Ist das auch so ne Tuss, der mer erst alles beweißen muss, bevor sie es glaubten? Als ich mich über den Tisch beugte, seufzte sie, begann einen Satz, brach ihn aber wieder ab. Als ich dachte, dass nun nichts mehr kommen würde, begann sie wieder von neuem. Jegliche Freundlichkeit wich aus meinen Gesichtszügen. "Ich sehe keinen Sinn darin, mit dir über mich zu diskutieren. Du weißt nicht, worauf du dich da einlassen würdest und ehrlich, du solltest es auch besser nicht heraufbeschwören." sagte ich kühl und mit einer härte in der Stimme, die sich 'von' schrieb. Ich nahm meine Tasse, den Teller und stand unter den Blicken der anderen Gäste auf. Es waren mehr als vorhin noch und alle hatten die Augen auf mich gerichtet. Doch ich sah Annabelle noch mal tief in die Augen. "Du setzt dein Leben ganz schön leicht aufs Spiel." sagte ich genau so kühl und wand mich dann von ihr ab und brachte die Sachen zurück. Ich verlies das Starbucks und schüttelte den Kopf. "Noch eine die meint, die Welt verbessern zu müssen." murmelte ich vor mich hin und lief die Straße entlang.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Annabelle

avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 25
Ort : Yuma

BeitragThema: Re: Starbucks   Mi Jun 01, 2011 8:59 am

"Ja du belügst dich selbst Mad. Ich weiß dass ich mit dieser Aussage zu weit gehe und dass sie dir absolut nicht in den Kram passt. Ich sehe es halt so." sagte ich nun ernst. ich war selbst erschrocken über mich, wieso konnte ich nichtmal die Klappe halten. "Mad, mann, ich will auch nicht mit dir diskutieren verdammt, ich will die jediglich erklären wie ich dich wahrnehme, wie ich dich sehe. Ich weiß dass ich damit an deiner Einstellung null ändere ok. Also bekomm dich mal wieder ein." sagte ich nun laut und bestimmt. Mir waren die Blicke der anderen in diesem Moment scheißegal. Mad stand indes auf und nahm sein Zeug in die Hand. Dann sah er mir nochmal in die Augen und ich bekam eine Gänsehaut davon. Seine nächsten Worte machten mich rasend vor Wut und ich hatte das Gefühl zu explodieren. Ich merkte wie mir immer heißer wurde und ich zu schwitzen begann. Mad brachte währenddessen seine Sachen zurück und verließ das Café. Ich rannte ihm wütend hinter her. "MAD" schrie ich."Verdammte scheiße!" brüllte ich als ich bereits auf der Straße war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Starbucks   

Nach oben Nach unten
 
Starbucks
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Nephilim :: New York City :: Innenstadt-
Gehe zu: