Nephilim

Geschichten über Nephilim und gefallene Engel.
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Hard-Rock-Cafe
Mi Jun 08, 2011 8:39 pm von Rachel

» Zimmer 16 - Ash
Mo Jun 06, 2011 12:39 am von Ash

» Stadtcafé
So Jun 05, 2011 1:25 am von Lucie

» Lucie Zimmer 18
Sa Jun 04, 2011 5:50 am von Lucie

» Lucie´s Handy
Sa Jun 04, 2011 4:52 am von Lucie

» Lucie
Sa Jun 04, 2011 4:46 am von Lucie

» Lucie
Sa Jun 04, 2011 4:24 am von Lucie

» Jeffry (Jeff)
Fr Jun 03, 2011 8:46 pm von Jeff

» Jeff´s Handy
Fr Jun 03, 2011 8:39 pm von Jeff

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 23 Benutzern am Do Nov 13, 2014 10:17 am

Austausch | 
 

 Terasse vor der Mensa

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Raphael

avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Terasse vor der Mensa   Di Mai 31, 2011 12:26 am

Sie hörte mir zu und dann hörte ich ihr zu so wie es sich gehörte. Ich nickte bei ihren Worten. "Ich weiß das es nicht Fair von Clary war dich so an zu schreien und diese Sachen zu sagen." sagte ich nun und gab ihr damit recht und ich wollte ihr auch das Gefühl nehmen das sie als die Böse nun da stand. Eiegtnlich musste sie das doch gewohnt sein als Botin ich mein die können doch nicht alles liebevoll reagiert haben. Ich sagte ihr das Clary sich schon wieder am beruhigen sei weil der Wind und die Blitze aufgehört hatten und da meinte sie das ich vielleicht recht hätte. "Ich hab recht." sagte ich und lächelte leicht. Nein ich hatte nicht vor mein Engel so schnell wider weg Fliegen zu lassen. Ich gab ihr ein Kuss aufs Haar und dann sah sie zu mir auf. Ich lächelte leicht bei ihren Worten. "Danke Lelahel." sagte ich liebevoll. Wir sahen uns tief in die Augen und ich sah bei ihr nichts als liebe und das erwärmte mein Herz sehr. Doch unser kleine zweisamkeit wurde von Clary gestört. Den auch wenn es an Leah gerichtet war konnte ich es hören und das machte mis saumässig Angst. Was mich aber freute es tat nicht mehr so weh wie sonst wenn es passierte. Sie schloss ihre Augen und Sprach in gedanken mit Clary und als sie ihre Augen wieder öffnete sahen wir uns wieder tief in die Augen und da hörte ich ihre Worte. Ich lächelte sie liebevoll an. "Ich weiß, und du musst mir dringend bei bringen wie ich die Gedanken von anderen ausschalten kann." sagte ich nun mit einem kleinen grinsen. Sie hob ihre Hand und strich mir sanft über mein Wange und da überkam mich das Gefühl sie einfach zu Küssen und das tat ich dann auch ohne groß Nach zu denken. Ihc Küsste sie leidenschaftlich doch ich merkte schnell das ich das hätte nicht machen sollen, immer hin war sie ein Engel. Ich löste mich von ihren Lippen und sah ihr wieder tief in die Augen. "Es tut mir leid, den schritt hätte ich nicht wagen sollen, aber mich überkam dieses Gefühl und ich gab ihm nach und ehrlich gesagt fühlte sich es sehr gut an." gestand ich ihr leise und lies sie dann los. Ihc wusste das ich nun was zerstört hatte zwischen uns und das tat mir sehr sehr leid und weh in meinem Herzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lelahel
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 30

BeitragThema: Re: Terasse vor der Mensa   Di Mai 31, 2011 12:47 am

Er gab mir recht und das gab mir irgendwie wieder neue Kraft. "Was sie gesagt hat, war nicht das schlimme, sondern ihre Gefühle dabei. Ich wurde schon oft angeschrien aber noch nie hatte solchen Hass gefühlt." sagte ich ehrlich. Ich konnte das lächeln aus ihrer Stimme heraus als ich sagte, dass er vielleicht recht hätte. Ich sah wieder zu ihm auf und er bedankte sich für meine Worte. Erneut nannte er meinen vollen Namen und genau wie zuvor auch, wurde ein warmes, gutes Gefühl in mir ausgebreitet. Wir sahen uns tief in die Augen und ich gestattete mir zum ersten Mal in die Augen einen Nephilims zu tauchen. Was ich dort sah, wärmte mich und erfreute mich so sehr, dass ich es ihm am liebsten gesagt hätte. Doch ich behielt es für mich. Ich unterhielt mich mit Clary und als ich wieder zu Raphael sah, lächelte er mich liebevoll an. Ich nickte leicht. "Das wird die leichteste deiner Übungen sein." sagte ich leicht grinsend. Ich strich ihm über die Wange und dann begann er mich einfach zu küssen. Ich wusste gar nicht wie mir geschah und erstarrte in seinen Armen. Er löste sich von meinen Lippen und sah mir wieder in die Augen. Ich legte eine Hand auf meine Lippen und merkte wie sie prickelten. Er entschuldigte sich bei mir und lies mich los. Ich lies meine Hand wieder runter und sah ihm tief in die Augen. Ich streckte meine Hand aus und strich über seine Lippen. "Ist schon in Ordnung kleiner Nephilim. Es ist nichts verbotenes passiert." sagte ich leise und strich ein letztes mal über seine Wange. "Ich sollte jetzt gehen." sagte ich leise und zog meine Jacke aus. Ich wollte noch etwas fliegen um einen klaren Kopf zu bekommen. "Doch ich bin immer bei dir Raphael. Ruf mich wenn du mich brauchst. Ich werde dich immer finden." sagte ich leise und lief langsam zum kleinen Wäldchen in dem wir vorher angekommen waren um von dort aus wieder unbemerkt zu verschwinden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raphael

avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Terasse vor der Mensa   Di Mai 31, 2011 1:05 am

Ich sagte ihr das sie mir bei bringen müsste, wie ich die Gedanken der anderen ausschalten könnte und da meinte sie das dies einer meiner leichtesten Übungen sein wird. Ich nickte leicht. "Wann geht es den los?" fragte ich sie den ich wollte endlcih meine Gaben beherrschen. Ich Küsste sie einfach und als ich mich dann von ihr löste, und mich bei ihr entschuldigte, sagte das es schon in Ordnung sei und das nichts verbotenes passiert sei. Ich nickte leicht und dann nannte sie mich kleiner Nephilim. Ich erstarrte unter diesem Wort und in mir gefrohr alles zu Eis. Also so sah sie mich. Ich war für sie nichts weiter als einer ihrer Aufgaben. Ein kleiner Nephilim. Sie sah mich nicht als Mann. Aber was hatte ich auch schon erwartet? Nur es hatte sich alles so richtig angefühlt und ich trage doch ihren Namen auf mir und nun würde ich ihn nicht nur auf meine Haut tragen, sondern auch in meinem Herzen wird er ab jetzt stehen. Sie meinte das sie jetzt gehen sollte und ich konnte ihr nicht Antworten also nickte ich nur leicht. Ich wollte sie bitten nicht zu gehen aber das konnte ich auch nicht. Sie meinte das ich sie nur rufen brauche und sie mich dann finden würde. Ich nickte erneut, nicht fähig was zu sagen. Zu sehr nagte es an mir das sie immer in mir den kleinen Nephilim sehen würde.. Ich sah ihr noch was nach und dann lies ich den kopf nach vorne sinken und drehte mich um.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lelahel
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 30

BeitragThema: Re: Terasse vor der Mensa   Di Mai 31, 2011 1:24 am

Er nickte als ich ihm sagte, dass es die leichteste Übung wäre, die Gedanken zu blockieren. Als er dann fragte wann es endlich los ginge, musste ich schmunzeln. "Bald.. Morgen?" fragte ich noch immer schmunzelnd. Er konnte es wohl kaum noch erwarten, dies alles zu lernen. Doch er würde schon noch fest stellen, dass nicht alles leicht war. Er blieb still stehen als ich zu ihm sagte dass ich gehen sollte und nickte nur. Auch als ich ihm sagte, dass er mich rufen konnte, blieb er stumm und nickte nur. Ich drehte mich mit einem komischen Gefühl um und ich fühlte auch die Enttäuschung von ihm. Doch wusste ich nicht warum er enttäuscht war. Ich ging zwischen die Bäume und verschleierte mich. Ich entfaltete meine Schwingen und hob lautlos ab. Ich schoss Kerzen gerade in die Luft und sah kurz zurück zu Raphael. Er hatte den Kopf hängen gelassen und sich bereits umgedreht. Ich wechselte ruckartig die Richtung und schoss im steil Flug hinab. Er war bereits verschleiert, bevor ich bei ihm ankam. Ich flog von hinten auf ihn zu, lies das Gebüsch rascheln und packte ihn unter den Armen. Sofort begann ich mit ihm aufzusteigen und hielt ihn mit Leichtigkeit fest. "Von deiner Schwester spüre ich den Hass und von dir große Enttäuschung. sag mir was ich falsch gemacht habe." sagte ich leise und zog ihn näher an mich heran, während wir durch die heran gebrochene Nacht flogen..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raphael

avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Terasse vor der Mensa   Di Mai 31, 2011 1:32 am

Ich hatte mich mit gesenktem Kopf abgewandt und lief langsam zum Ausgang der Schule. Ihc wusste nicht was los war, warum es mir soviel ausmachte, das sie in mir nur den kleinen Nephilim sah, aber es störte mich sehr und es tat auch irgendwie weh. Ja ich hatte sie Geküsst und warum? Weil ich das Gefühl hatte das es richtig war und es fühlte sich auch so an aber sie erwiderte meinen Kuss nicht. Ich schüttelte leicht den Kopf, als mir klar wurde das ich die wenigen Zeichen die da waren von ihr ich falsch gedeutet hatte. War ja auch klar sie ist ein Engel und was bin ich schon? ich bin ein nichts erschaffen von den Gefallenen Engel auch wenn mein Vater kein Gefallener war. Ich hörte hinter mir ein rascheln doch es war mir egal und dann wurde ich plötzlich von hinten gepackt. "Hey was soll da..." da nahm ich Leahs duft war und hörte auch schon ihre Worte. "Kann ich nichts mehr fühlen, ohne das du es auch mitbekommst?" fragte ich sie nun leise, den wenn das so ist, wird es ganz schön lästig sich immer erklären zu müssen. "Du hast nichts falsch gemacht Leah. Ihc habe was falsch gemacht und genau das ist mir gerade klar geworden." sagte ich nun "Also kannst du mich runter lassen und ja das machen was du sonst halt auch machst." sagte ich leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Terasse vor der Mensa   

Nach oben Nach unten
 
Terasse vor der Mensa
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Nephilim :: New York City :: Die NYU-
Gehe zu: